März 6th, 2010

Wie sich schon aus der Überschrift erkennen lässt wurde ich ziemlich von Dell enttäuscht.

Doch ich beginn nun lieber erstmal mit der Vorgeschichte.

Letztes Jahr im Sommer hat mein Bruder meinen alten Laptop das Schwimmen gelernt, was das Gerät nun leider nicht überlebte. Daher hat er mir einen neuen Laptop gekauft und wollte mir eine große Freude mit einem Dell-Laptop machen.

Wir suchten das Gerät aus. Doch das schien schon nicht so einfach. Jemand der sich mit PCs nicht auskennt, könnte womöglich über den Tisch gezogen werden. Sich zwischen den einzelnen Optionen durchzukämpfen stellt schon eine Hürde dar, aber diese haben wir auf uns genommen und bewältigt. Nach einigen Stunden wildes hin und her überlegen haben wir den Laptop fertig zusammengestellt und bestellt.

Nach ca. einer Woche habe ich meinen Laptop in den Händen gehalten. Mit großer Vorfreude alles ausgepackt und hergerichtet. Ich war sehr stolz auf den Laptop. Super Verarbeitung und super Ausstattung.

DOCH…

4 Wochen später…

Wollte mein AC-Adapter meinen Akku nicht mehr laden. Also war ich nun überall Kabel abhängig.

Wir probierten erst selber herum ob es an irgendwelchen Einstellungen lag. Befolgten die Anweisungen auf der Dell-Homepage, aber das alles brachte nichts.

Dann haben wir uns entschlossen Dell-Support eine Mail zu schicken auf die wir bis heute noch keine Antwort erhielten. Nach langen Warten auf eine Antwort versuchten wir den Dell-Support telefonisch zu erreichen, doch für jemanden der lange arbeiten muss ist das nicht ganz so einfach bei den Arbeitszeiten die dieser Support hat.

Nach mehrfachen Versuchen haben wir nun endlich jemanden erreicht, aber mussten noch 45 Minuten in einer Warteschleife warten (Geduld bei Dell ist Pflicht! und unsere Telefonrechnung freute sich auch!). Nach langen hin und her mussten wir meinen Laptop ohne Akku und mit AC-Adapter einschicken, dazu kam von UPS ein paar Tage später jemand der ein Paket brachte in dem wir das Gerät zusammen mit dem Zubehör reintun mussten (inkl. Verpackungsmaterial das mitgeliefert wurde <– sehr gut durchdacht).

Nun war ich komplett ohne Laptop…

Eine Woche später…

Erhielt ich meinen Laptop wieder und mein AC-Adapter funktionierte auch wieder!

Doch ein paar Tage später traten erneut Probleme auf. Die Medienleiste meines Laptops aktivierte sich automatisch und stellte an meiner Lautstärke umeinander. Gott sei Dank war bei Dell mein Fall noch nicht abgeschlossen und ich wurde automatisch von Dell angerufen. Also schilderte ich dem Support erneut meine Probleme. Dieser empfiehlte mir dann ein Bios-Update, was aber das Problem nicht behoben hat. Also sandte er mir per E-Mail eine Download-Datei für meine Medienleiste zu.

Da ich nur noch selten dieses Problem hatte installierte ich diese Datei nicht. Plötzlich im Januar diesen Jahres trat wieder das Problem auf, dass mein AC-Adapter meinen Akku nicht aufgeladen hat. Total verzweifelt und stinksauer auf Dell wollte ich den Laptop schon zurückschicken und das Geld wieder haben. Doch mein Bruder installierte dann diese Datei für meine Medienleiste und danach hat alles wieder funktioniert!

Aber ein Problem habe ich bis heute noch, das ich aber auch nicht mehr beheben möchte, da ich sehr enttäuscht von Dell bin. Beim Aufladen wird der Bildschirm von meinem Laptop dunkler als wie im Betrieb ohne aufladen, was normalerweise bei Laptops genau das Gegenteil sein sollte, doch mit so einem kleinen Fehler kann man noch leben.

Alles in Allem kann ich nur sagen, dass ich von der Qualität der Dell-Laptops sehr enttäuscht bin, aber der Dell-Support sich bei Problemen wirklich sehr gut um einen kümmert und erst dann den Fall abschließt wenn wirklich gar keine Problem mehr auftreten.

0
Posted in Allgemein |
Juni 22nd, 2009

Am 3.06.09 erschien die neue Version von Sims in Deutschland.

Gleich ein paar Tage darauf habe ich mir dieses Spiel auch gekauft.

Natürlich habe ich mir durch die verzögerte Erscheinung (erst war Mitte Mai angesetzt als Erscheinungsdatum)

und den vielen Videos und Bildern, die man sich im Internet ansehen konnte,

viele Erwartungen in Sims 3 gesetzt.

Die ersten Überraschungen beim Kauf des Spieles waren:sims3pcscrnsunset1g4w_wm

- Bei Online-Registrierung bekommt man eine zusätzliche ganze Stadt dazu und

-1000 SimPoints im Online-Shop für das Spiel.

Mit den SimPoints kannst du Kleidungsstücke, Möbel etc. für die Sims einkaufen, jedoch wenn du mehr Punkte haben möchtest musst du dir diese käuflich erwerben, also z. B. 1000 SimPoints kosten 12 Euro.

Diese Online-Community bietet noch vieles weitere…

So kannst du dich zum Beispiel mit anderen Sims 3 – Spielern austauschen und deine eigenen Sims ins Internet stellen, die dann von anderen Benutzern heruntergeladen werden können und du ebenfalls von anderen die Sims runterladen kannst.

Insgesamt ist die Community sehr gut gemacht, trotzallem hatte ich schon zu Beginn Probleme mit der Anmeldung. Ich konnte zwar ganz normal mein Benutzername bzw. E-mail-Adresse eingeben und mein Passwort, jedoch kam dann ständig die Meldung, dass das Passwort falsch war, da ich meinte ich hätte es falsch eingegeben klickte ich den schönen “Passwort vergessen”- Button und probierte es dann wieder aus, als ich mich nach Passwortänderung immer noch nicht einloggen konnte und der gleiche Fehler wieder auftrat lies ich das ganze einen Tag ruhen und probierte es am nächsten Tag erneut, doch das Problem tauchte auch da wieder auf, daraufhin klickte ich wieder den “Passwort vergessen” -Button und probierte es dann mit einem ganz anderen Passwort aus und siehe da plötzlich ging es und ich war angemeldet, seit dem kann ich mich ohne Problem einloggen.

Falls ihr die Community mal aufsuchen wollt: www.diesims3.depv_24042009_1

Jetzt noch ein paar Worte zum Spiel – Sims 3

Im Gegensatz zum Vorgänger wurde hier schon vieles verbessert. Die Sims wohnen in einer ganzen Stadt, mit Nachbarn die man besuchen kann und Geschäften bei denen man auch von Zeit zu Zeit einkaufen gehen muss (z. B. Lebensmittel) sie verdienen auch jetzt durch Arbeit ihr Geld, die auch in der Stadt ist. Wie eine ganz normal Stadt besitzt auch SimCity ein Rathaus, eine Schule und noch vieles mehr…

Ich persönlich bin sehr fasziniert von diesem Spiel, das einzige was noch verbessert werden könnte, wäre die Grafik, da hier immer noch die Sims ein paar “Ecken” besitzen und die Sprache der Sims könnte noch überholt werden, da die Sims immer noch nicht deutsch sprechen können, sondern nur irgendwelche Laute von sich geben, das würde das Spiel noch abrunden.

Die Systemanforderungen für dieses Spiel sind sehr hoch…

Für XP:

- 2 GHz und P4-Prozessor

- 1 GB RAM (Arbeitsspeicher)

- 6,1 GB Festplatte und 1 GB für zusätzliche Downloads

- 128 MB Grafikkarte

Für Vista:

- 2,4 GHz und P4-Prozessor

- 1,5 GB RAM (Arbeitsspeicher)

- 6,1 GB Festplatte und 1 GB für zusätzlich Downloads

- 128 MB Grafikkarte

Für Mac:

- Mac OS X 10.5.7 Leopard oder höher

- Intel Core Duo Prozessor

- 2 GB RAM

- 6,1 GB Festplatte und 1 GB für zusätzliche Downloads

- 128 MB Grafikkarte

… Dann kann ich dir nur noch viel Spaß mit diesem Spiel wünschen und bei eigenen neuen Erkenntnissen oder Problemen würde ich mich freuen darüber informiert zu werden.

0
Posted in Allgemein |
März 13th, 2009

Wir schreiben das Jahr 2009…

Der erste sprechende MP3-Player wird geboren…

Eine neue MP3-Player-Zeit ist angebrochen…

Apple ist es gelungen einen iPod herzustellen der mit dir spricht.

Links ist die Steuerung für die Voice Over Funktion zu sehen

Links ist die Steuerung für die Voice Over Funktion zu sehen

Diese Funktion heißt VoiceOver. Er sagt dir den Interpreten, das Album und den Musiktitel sowie deine Wiedgabeliste an und das alles ohne dass deine Musik (die du gerade hörst) unterbrochen werden muss. Die Sprache ist je nach Computersystem unterschiedlich, somit hört sich auf einen Windows-PC die Stimme anders an als wie auf einen Apple-Pc und damit noch längst nicht alles. Die VoiceOver-Funktion kann 14 Sprachen sprechen und je nachdem in welcher Sprache der Musiktitel ist, wechselt die Sprache automatisch in die Musiktitel-Sprache.

So ein kleines Teilchen und so große Leistungen und das alles auf 4,5 cm x 1,7 cm x 0,7 cm (Höhe x Breite x Tiefe). Das Gerät an sich hat keine Tasten mehr bis auf dein Einschaltknopf, das mag für die einen sehr neu und umständlich sein, jedoch gewöhnt man sich mit der Zeit daran. Beim AppleStore kostet er 75,00 Euro für 4GB inkl. kostenloser Gravur.

Die Größe verglichen mit zwei Gummibären

Ich selber habe mir dieses “Schmuckstück” vor ca. einer Woche bestellt und habe ihn gestern erhalten. Nun bin ich noch in der “Ausprobier-Phase” und kann darüber noch nicht viel berichten. So bald ich neue Erfahrungen mit dem ipod-shuffle (3. Generation) habe, werde ich wieder einen Blog darüber schreiben. Ich hoffe bald neues berichten zu können…

1
Posted in Nützliches |
Januar 19th, 2009

Alles fing damit an, dass ich in der Schule die Folien schlecht lesen konnte. Anfangs denkt man sich noch nichts dabei, weil ja die Lehrer auch immer so klein wie möglich alles auf eine Folie gepresst, abdrucken möchten und von der hintersten Reihe es nun mal einfach schwer ist alles zu erkennen.

Jedoch stellt man mit der Zeit fest, dass man auch etwas größer geschriebenes kaum zu erkennen vermag. Dann macht man sich doch mal auf den Weg zu einem Augenarzt um sicher zugehen, dass man nicht unter Halluzinationen leidet. Doch bei mir bestätigte der Arzt meine Vorahnsehtestungen und nach meiner ersten Brille, die ich vor drei Jahren bekommen habe und eigentlich nichts gebracht hat, denn sie war von vornherein falsch eingestellt, folgte nun meine zweite Brille. Bis heute vermute ich, dass bei meiner ersten Brille es an den Optiker lag, sicher wissen tu ich es natürlich nicht. Nun bei meiner zweiten Brille bin ich zu einem anderen Optiker gegangen.

Und da steht man nun… Ein Geschäft voller Brillen, eine schöner als die andere… und eine teurer als die andere, da soll man sich noch entscheiden können? Also ich glaube ich habe ca. 20 Brillen anprobiert bis ich endliche “DIE” Brille gefunden habe, die zu mir passt und die mir sympathisch war (denn auch wenn es nur eine Brille ist, muss sie mir von anfang an gefallen, also sympathisch sein), denn du musst damit immerhin ein paar Jahre herumlaufen und da muss sie dir schon gefallen. Das war die nächste Hürde und man meint mit der Entscheidung des Brillengestells ist man schon fertig und braucht den Auftrag nur noch ausfüllen, doch es kam anders.

Die nächste Frage war: “Mit Filter oder ohne?”

Da steht man erstmal da, als “Zweit-Brillen-Trägerin” hat man ja in Sachen Brillen noch so gut wie keine Ahnung… ich wusste nicht mal für was der Filter überhaupt von nutzen bzw. ob es für mich relevant ist. Doch zum Glück hatte ich meinen Papa dabei, der mir dann erklärt hat für was es gut ist und ob ich es wirklich brauche. Aber Filter ist auch nicht gleich Filter… Da gibts dann wieder Unterschiede in der Farbe und in der Helligkeit der Farbe. Damit noch nicht genug es gibt auch Colorierte Gläser, die also je nach Lichteinfall sich selber verdunkeln. Tja… trotzdem stellt sich noch die Frage ob ich es brauche oder nicht… In meinem Fall habe ich mich dagegen entschieden, da meine Brille nur zum Lesen oder ähnliches gedacht ist.

Doch das wars noch lange nicht, die nächste Frage ist dann: “Entspiegelte oder nicht entspiegelte Gläser?”

Die Frage war im Gegensatz zur ersten Frage leicht, da ich selbstverständlich entspiegelte Gläser nehme. Das Problem ist bei nicht entspiegelten Gläsern, dass bei einem bestimmten Lichteinfall alles spiegelt und du nichts mehr siehst.

Naja dann war die nächste Frage: “Kunststoff oder Glasgläser?”

Doch bei meinem Gestell, das ich ausgesucht habe konnte ich nur Kunststoffgläser nehmen, da dieses Brillengestell unten offen und oben geschlossen ist,  somit hat sich bei mir diese Frage erübrigt.

Aber damit noch lange nicht am Ziel angelangt, kommt schon die nächste Frage: “Sollen die Kunststoffgläser dünner gemacht werden oder nicht oder mit Self-Clean?”

Doch jetzt musste man erstmal wissen was ist, wenn man sie so lässt wie sie sind, wenn man sie dünner machen lässt oder was eigentlich überhaupt ein Self-Clean-Glas ist. Ich liese mich beraten und die Dame zeigte mir die einzelnen Unterschiede. Da das Glas, wenn es normal gelassen ist, nicht besonders estetisch ausschaute entschied ich mich für die dünneren Gläser. Das Self-Clean-Glas war in meinen Augen nicht relevant. Der einzige Vorteil, was diese Gläser hatten, dass sie nur schwer verschmutzten und es daher eher was für Handwerker etc. ist.

Eine weitere Frage war dann, ob ich eine Zusatzversaffe_brilleicherung für meine Brille, falls sie kaputt geht abschließen möchte,

aber diese lehnte ich ab, da ich vorsichtig genug mit meiner Brille umgehe.

Dann kam die letzte Frage “Wie möchten sie über die Fertigstellung ihrer Brille bescheid bekommen?”

Sogar da gibts Möglichkeiten! Entweder per Telefon, per Post, per E-Mail oder per SMS, da ich, wie jeder Jugendliche ein Handy benutze und auch viel verwende, entschied ich mich für die SMS- Variante.

Jetzt nun endlich ist man dort wo man hinmöchte und jetzt erfährt man erst, was die ganzen Zusatzoptionen kosten. Da schluckt man natürlich erstmal, jedoch braucht man eine Brille und muss es so hinnehmen wie es ist. Natürlich bin ich zu dem Optiker gegangen mit dem Slogan “Finden sie eine billigere Brille, als wie bei uns” (Namen werde ich hier nicht nennen, jedoch kennen die meisten die Detektiv- Werbung) Nach allen Einstellungen und Unterschriften usw. bin ich nach 1 1/2 Stunden beim Optiker fertig gewesen.

Dann dauerte es ca. 2 Wochen als ich eine SMS bekommen habe, dass es noch länger dauert… also noch mal warten… dann eine Woche später nach der ersten SMS bekomme ich eine zweite SMS in dem endlich drinnen stand, dass ich meine Brille abholen kann und jetzt seit Samstag, bin ich im Besitz meiner neuen Brille…

5
Posted in Allgemein |
Dezember 22nd, 2008

Das nenn ich mal Weihnachten…schnee

Nur noch 2 Tage bis zum großen Fest: “Weihnachten” und man sieht keinen Schnee weit und breit…
Ich weiß ja nicht wie es euch geht, doch ich komm da gar nicht in Weihnachtsstimmung…
Besinnlichkeit lässt sich bei mir auch noch nicht blicken…
und was haben uns die Wetterexperten versprochen?
Ja genau! Weiße Weihnachten! Doch sie sind eben auch nur Menschen wie wir und keine Hellseher…
Das frustiert einen ganz schön… keine weiße Weihnachten…
Dabei gehöhrt doch Schnee zu Weihnachten wie der Osterhase zu Ostern…
Die Menschheit ist es gewohnt zu Weihnachten Schnee zu haben, sie wuchsen damit auf… und jetzt sollen wir seit ein paar Jahren keinen mehr an Weihnachten haben… Wie sollen da noch die Menschen überleben…
Aber dann…
Ein Monat später, als erwartet…
Der Schnee ist da!
Jetzt wo ihn keiner mehr haben möchte!
Jetzt wo alles schon rum ist! und er nur noch stört!
Der Schnee verpennt seit ein paar Jahren Weihnachten!
Bei ihm brennt schon mindestens die 5. Kerze am Kranz!
In ein paar Jahren wird es “Krieg” zwischen den Menschen und den Schnee geben!

Doch wer wird überleben?

0
Posted in Allgemein |
Dezember 21st, 2008
Also erstmal schön, dass ihr hier reingefunden habt!
War bestimmt nicht so einfach meine Seite zufinden…
Euch interessiert sicherlich, wie ich dazu kam eine Internetseite zu eröffnen.
Das ist eigentlich ziemlich einfach.

Meine Brüder hatten auch schon eine eigene Internetseite und somit wollte ich auch eine. Es ist einfach wundervoll, da du hier alles mögliche veröffentlichen kannst.

Ihr werdet euch auch sicherlich fragen, wie ich zu dem Namen dieser Internetseite kam.
Das ist eigentlich auch ganz einfach.
Ich liebe Kerzen über alles!
Ob Duftkerzen oder ein romantisches Candle-Light-Dinner, es müssen immer und überall Kerzen dabei sein =)

Es wäre echt super, wenn ihr mal wieder vorbeischaut, sobald ich ein paar neue Artikel verfasst habe.

Da ich neu auf diesem Gebiet bin ist es für mich noch nicht so einfach, mich überall zu recht zufinden, also nicht wundern, wenn meine Artikel nicht gerade prickelnd sind ;)

Ich hoffe trotzdem, dass es euch hier ein wenig gefällt =)
1
Posted in Allgemein |